Schönheit und Magie — Die Anziehung des Brasilianischen Interior

Chapada dos Veadeiros, Jardim das Palmeiras
Foto: Silesia Silva Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

 

Sinnan LogoBRASILIEN: “Hättest du mich gesehen, du hättest mich geküsst!” Über 20 Jahre und immer wieder neu: Mit Sinnan in Brasilien!

Stadt- Land- und Flussreise 23. Mai – 5. Juni 2019
Unser Schiff: Die Barco Pescador I „ALL INKLUSIVE“

Brasilien Interior

Rio Cristalino, Rio Araguaya und Rio das Mortes – schon der Klang ihrer Namen verheißt eine Reise in das wirkliche, das ursprüngliche Brasilien. Tief im Innern des gewaltigen brasilianischen Kontinentes haben sich hier an den großen Flüssen und Strömen die Geschichten gehalten, die auf einer herrlichen Flussreise erzählt und nacherlebt werden wollen. Dazu Goiás Velho, zusammen mit anderen kleineren Barock- und „Geisterstädtchen“, eingebettet in die Ausläufer des berühmten Berglandes der Serra Dourada am Rio Vermelho, von Goldgräbern der berüchtigten „Bandeirantes“ 1682 gegründet! Wir passieren die größte Flussinsel der Welt, die Ilha Bananal, auf der die Carajás Indios leben.

Durch die berühmte Landschaft des Nationalparkes „Chapada dos Veadeiros“ geht es auf dem Rückweg.

Nach 14 Tagen wieder in Brasilia angelangt werden wir das Gefühl nicht ablegen müssen, eine ursprüngliche Erfahrung in der Weite und Tiefe Brasiliens gemacht zu haben.

Brasilia – Goiás Velho – Rio Araguaia – Rio das Mortes Der sauberste Fluss unseres Planeten – Ilha do Bananal Carajás Indios – Chapada dos Veadeiros – Sandbänke, Flüsse, Urwald – “Die versunkene Stadt Z” – Der Veadeiros Kristall und die NASA – das Land der Hippies und das Weltende – Miss Brasilien

MAPA GOIAS

1. Tag/23. Mai Ankunft in Brasilia und Weiterfahrt nach Goias Velho

2. Tag/24.Mai Goias Velho (300 km) – Alte historische Kolonialstadt. Von Goldgräbern gegründet – Einmal im Jahr Für eine Woche Haupstadt des Staates Goias. Wir unternehmen einen Streifzug mit allen Sinnen durch diese Stadt.
„Bodega fantástica“ in Goiás

Goias

3.Tag/25.Mai Weiterfahrt nach Luiz Alves, einem pittoresken Fischerdorf. Hier, am Rio Araguaia, werden wir gegen Mittag an Bord gehen. Übernachtet wird in den bequemen Kabinen eines erstklassigen Fluss-Schiffes, der Barco Pescador I

4.Tag/26.Mai Schiffsreise durch die Urwälder des Rio Araguia über etwa 120 Kilometer, bis zur Mündung des Rio Cristalino, an der die Pousada Cristalino liegt. Das Schiff geht vor Anker; wer möchte, macht in kleineren Booten eine Pirschfahrt auf dem Rio Cristalino, andere werden sich am Strand des Flusses ausruhen oder einen kleinen Streifzug in den Wald unternehmen.

Wir bleiben zum Übernachten an Bord der Barco Pescador I.

Ihr Schiff – Die Barco Pescador I “ALL INKLUSIVE”!

Ihr Schiff – Die Barco Pescador I “ALL INKLUSIVE”!

5.Tag/27.Mai Weiter geht es auf dem Fluss bis São Felix do Araguaia, in deren Nähe wir an der hübschen Pousada Kuriala anlegen. Eine Flussreise durch die Wälder des Interior von 350 Kilometern liegt hinter uns! Zum Übernachten bleiben wir hier, wo der Rio das Mortes in den Araguaia mündet, vor Anker.

Pousada Rio Cristalino

Pousada Rio Cristalino

6.Tag/28.Mai Wir legen in São Felix do Araguaia an. Hier müssen wir den Besuch des Indianerdorfes der CARAJÀS beantragen. Der Stamm lebt auf der Flussinsel Bananal, gegenüber von São Felix. Die Tonfiguren, die von den Indios geformt werden, sind weit bekannt. Empfang bei den Carajás.

7.Tag/29.Mai Heute geht es etwa eine Stunde den berühmten Rio das Mortes* flussaufwärts. Geschichten hören- Ausschau halten – Das Überraschende gewähren lassen – Sich den Eindrücken des Zeit hingeben. Ihr Guide hat an diesem „historischen Ort“ einiges zu erzählen an dramatischen Begebenheiten aus der Vergangenheit, aber auch der Gegenwart.

Rio Cristalino

Rio Cristalino

*Den Namen Rio das Mortes gaben die Chavante Indios dem Fluss, nachdem es zu schweren Kämpfen zwischen ihnen und den Weißen, den “Bandeirante-Kolonisten” gekommen war. Die Zahl der Toten auf beiden Seiten der Schlacht – wobei die Gefallenen in den Fluss geworfen wurden – war enorm. Laut Wikipedia ist der Rio das Mortes der sauberste Fluss des Planeten Erde. Er zieht sich zu vierzig Prozent durch ökologisch geschützte Gebiete, die für Touristen gesperrt sind. Der Fluss ist 1200 km lang; der berühmte Cornel Fawcett (“auf der Suche nach der Stadt Z”) bereiste ihn auf seiner letzten Expedition 1925, bevor er später bei der Serra do Roncador verschollen ging. Der Rio das Mortes ist ein Fluss, der sehr träge fliesst, aber kurz bevor er in Araguaia mündet heimtückische Wirbelströmungen bildet.

8.Tag/30.Mai Weiterfahrt bis Luiz Alves. Wir übernachten ein letztes Mal auf dem Schiff. Wir werfen den Blick zurück auf die „Spur“ unserer Flussfahrt: Naturbetrachtungen im Mato Grosso – Wälder, wohin kein Handy reicht – Schwimmen in den Flüssen – Wanderungen durch den Urwald, bei denen der Guide mit der Machete voranging – Übernachten, umgeben von den Stimmen des Matos, des Großen Waldes.

An den Flüssen des Mato Grosso Foto: Claus Friese

An den Flüssen des Mato Grosso Foto: Claus Friese

Der Ablauf der Reise kann bezüglich der Wünsche der Reisenden nach Halten, Ausruhen, Pirschgängen, Fotografieren oder Ausflügen mit kleineren Booten beliebig gestaltet werden. Es müssen nur die Endziele eingehalten werden.

09.Tag/31.Mai Wir reisen mit dem Bus zurück zur capital, der Hauptstadt Brasiliens. Eine längere Busreise – wie hier 500 Kilometer bis Brasilia – kann in Brasilien einmal auch ein Gewinn sein. Wie will man Kontakt mit einem Land wie diesem bekommen, wenn man nicht auch an seinem Boden haftet und an den Beschwerlichkeiten einer Reise durch sein Innenland teilnimmt?

Für den stillen Betrachter werden sich während der Busreise neben einer manchmal auch wirklichkeitsgetreuen Langeweile oder Monotonie Bilder der Sehnsucht, die man niemals vergessen wird, einstellen, wenn der Blick in die Ferne schweift. – Wir übernachten in Brasilia.

10.Tag/01.Juni Wir leisten uns eine schöne Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt. Vielleicht gelingt es uns, eine berühmte brasilianische Persönlichkeit auf eine Stunde zu uns ins Café einzuladen.

11.Tag/02.Juni Weiterfahrt in die Chapada dos Veadeiros** (230 km) im Alto Paraíso de Goiás
Pousada Fazenda São Bento GO 239 KM 8 – Caixa Posta 72 – Zona Rural, GO, 73770-000, Brasilien

Wir übernachten in der phantastischen Pousada „Sao Bento“, geführt von einer ehemaligen „Miss Brasilia“ und „Miss Brasilien“. Der Vater dieser Lady, ein Österreicher (die Mutter Indianerin), hatte einst die gesamte Chapada Veadeiros erschlossen. Das Alto Paraíso“bietet die verschiedensten Orte, an denen Meditation und Yoga praktiziert wird . Diese Zentren ziehen Besucher aus der ganzen Welt an.

Nach unserer Ankunft werden wir auf einem ersten Spaziergang in die Umgebung zu einem kleinen Wasserfall gehen, der sich in der Nähe der Pousada befindet. Wer möchte legt sich hier seinen „Duschplatz“ an.

Am Rio Araguaia

Am Rio Araguaia

12. Tag Aufenthalt in der Chapada dos Veadeiros ** Die gesamte Chapada dos Veadeiros ist ein Kristall-Berg, der – laut NASA – vom Satelitten aus betrachtet leuchtet. Diese “leuchtende Region” wurde früher stark von Hippies frequentiert und “erschlossen”, daneben nicht wenige esoterische Städtchen gegründet, deren moderne Gurus jedes Jahr Massen von Heil-Suchenden, auch aus Europa, auf großen Treffen anziehen. Beim “Welt Untergang” gilt den Suchenden die Chapada als sicherer Aufenthalt für das Überleben in Erwartung der neuen Menscheit. Man sollte sich da ein Stück Erde kaufen – sicher ist sicher!

12.Tag/03.Juni Am zweiten Tag unseres Aufenthaltes gehen wir auf eine 3 – 4stündige Wanderung durch die Schönheiten der Chapada dos Veadeiros, bei der uns auch wieder bezaubernde Wasserfälle begegnen werden. Wer Lust hat, macht am Nachmittag noch eine „Tirolesa“ mit, eine Wanderung über die Baumwipfel (optional).

13.Tag/04.Juni Eine Fahrt in das geheimnisvolle Vale da Lua („Tal des Mondes“) und des Poço Encantado („Verzauberndes Wasser“) mit einem gemieteten Fahrzeug.

Rio Araguaia

Am Rio Araguaia

14.Tag/05.Juni Rückreise nach Brasilia und Abflug nach Deutschland oder Verlängerung Ihrer Brasilien- Urlaubsreise

Leistungen im Preis eingeschlossen: Vollpension auf dem Schiff (Doppel-Kabinen) vom 3. bis zum 8.Tag: Frühstück, Mittagessen, Abendessen. Fisch-Snacks. GETRÄNKE FREI! Mineralwasser, Whisky, Caipirinha, Wodka, Campari, Rum, Bier und Wein / Alle anderen Tage Übernachtung in DBL Halbpension (Frühstück und eine Mahlzeit zusätzlich pro Tag) / Sämtliche Transfers ab-bis Brasilia: per Bus, Boot und aller übrigen Transfers/ Geführte Tour exklusiv für die Reisegruppe. Deutschsprachige Reiseleitung / Gelegentlich lokale Guides bilingual (Englisch)/ Umweltschutzgebühr/ Reisesicherungsschein

Nicht im Preis enthalten: Flug Deutschland-Brasilien

Ihre 5)* Reiseleitung wechselnd: Helmuth und Geralda Stapf, Sao Paulo / Dr.Fridolin Stary, BRD

Reisetermin 2019: 23.MAI – 05.JUNI

Anzahl Reiseteilnehmer: 13 – 16

Preis pro Person: EUR 2.590,-

Verweilen Sie noch einen Moment. Und denken Sie daran: würden Sie DIESES Brasilien sehen…..

Kuryala pesc esportiva araguaia

Danach noch weiter? Nach

-Foz do Iguacu,

-Rio de Janeiro

-oder Bahia?

Natürlich stellen wir Ihnen gerne auf Wunsch weitere kleinere oder größere Reisepakete für eine Verlängerung Ihres Brasilienaufenthaltes zusammen.